Registrierung Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Portal - Planet Skyrim.de Kalender Moderatoren und Administratoren Startseite
Morrowind&OblivionForum.de - PMM-Projects Network » The Elder Scrolls III: Morrowind » Morrowind Editor Help » Editor Kompendium » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag [  «  <  1  2  3  4  ]
Garak
Admin




Dabei seit: Juli 2002
Geschlecht:
Herkunft: Cardassia Prime
Beiträge: 9132

Garak ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Brandanus
zu gmax: ich hatte irgendwo gelesen, dass man über ein anderes Tool doch irgendwie (mit nicht sicherem Ergebnis) nach .nif exportieren kann. GMax .3ds -> milkshape -> .nif?



glaub mir das weiss er - er hat in diesem Zusammenhang schon oft unter mir leiden müssen.

Zitat:
Original von Brandanus
(27) "organische Container": ich hab's nicht probiert, aber kann man nicht auch Kisten mit nachwachsenden Inhalten erzeugen...? Sinn...?



klar kann man, schließlich wär es etwas viel verlangt, Morrowind mit ner 3d Mustererkennung auszustatten. Der Sinn kann leicht an den Mage Guild Supply Chests überprüft werden, wo durch "Organic" einfach verhindert werden soll, dass beim respawning vom spieler reingesteckte Gegenstände überschrieben werden.

Zitat:
Original von Brandanus
Allgemein: ent-denglischen?


gar nicht einfach, wenn man über ein englischsprachiges Programm redet - zumal auch die in mehreren foren eingebürgerte Sprechweise sehr denglish ist und eine Einführung einer zweiten Formulierweise die verwirrung des Lesers fördert.

wie reagiert ein Germanist ( übrigens neben den BWL-Fetischisten der zweite natürliche Feind des Ingenieurs ) eigentlich auf Dudenerweiterungen im stil von "downloaden"S

Zitat:
Original von Brandanus
(45) F7....
Zu den Schatten: so ganz klar ist mir der Satz nicht. "Da Statics von Natur aus keine Schatten werfen" male ich welche?



ganz einfach: weil die Engine zu blöd ist, Schatten zu berechnen, deutet man diffuse abschattung per Vertex painting an. Du wirst sehn, es wirkt gleich wesentlich glaubhafter.


Zitat:
Original von Dragan
@Brandanus
Zu Punkt 6,7 kann man sicher auch Adobe Photoshop oder Paintshop Pro verwenden. Allerdings für Linux-Anwender ist Gimp sicher die 1. Wahl.




man könnte dazu natürlich noch erwähnen, dass Gimp Open Source ist und daher keinerlei löcher in die Haushaltskasse reisst.


__________________
drei mal dürft ihr raten, wer grade seine Signatur geschrottet hat...geht aber wieder - allerdings solltet Ihr noch die Finger von den Avataren lassen

11.08.2004, 23:16 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Garak senden Homepage von Garak Füge Garak in deine Contact-Liste ein
Brandanus
Scout



Dabei seit: August 2004
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft:
Beiträge: 5

Brandanus ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hi,

Zitat:
Original von GreyWanderer
Nein.
Follow = folgen und beschützen
Escort = vorrausgehen (und beschützen?)


woher wissen denn die "escorts" zum "Vorausgehen", wohin ich gehen werde?...das muss ich mir wohl mal ingame anschauen.

Zitat:
Im Übrigen mag Madmaxx solche...agressiv klingende Kritik überhaupt nicht. Aber obwohl du natürlich Recht hast mit den Rechtschreibfehlern und dem denglischen Sprachstyl so muss ich doch sagen dass einem das so ziemlich egal ist, solange man alles halbwegs versteht. Und das tut man, abgesehen von dem, was sowieso inhaltlich fehlt. Natürlich wärs schön wenn er die Fehler berichtigt und das von dir Besagte [...] einfügt, aber zwangsläufig notwendig ist es bestimmt nicht. Bisher hat sich noch niemand beschwert, dass er etwas nicht verstanden hat, soweit ich weiß.



Bis auf den Satz zu den .esm-Dateien habe ich eigentlich (fast) keine Verständnisprobleme. Manche Dinge weiss man genau dann, wenn man sie im CS ausprobiert und experimentiert. Die Anleitung ist sogar so gut, dass man es nicht nur "halbwegs versteht", sondern auch mit (fast) keinem Vorwissen einen guten Einblick erhält und "was lernt".
Ich habe bewußt _zuerst_ gesagt, dass ich TESCS-Komp. für die sinnvollste, deutsche Anleitung halte. Der Inhalt ist so gut, dass die Form(fehler) eigentlich kaum ins Gewicht fallen. Das soll ein Lob sein! Es gibt genug Texte "da draussen", so inhaltlich leer sind und dabei gebifft aussehen.

Das mit den Rechschreibfehlern ist so eine Sache: "im Prinzip" hat inzwischen jedes Mobiltelefon eine Rechtschreibhilfe, deshalb hält sich der Aufwand hier meiner Meinung nach schon in Grenzen. Wäre die Rechtschreibhilfe öfters aktiviert, würden sich Sachen wie "standart(e)" und das Apostroph-"Dingen's" nicht einschleifen.

Grüße,
Brandanus.

12.08.2004, 11:56 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Brandanus senden
Brandanus
Scout



Dabei seit: August 2004
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft:
Beiträge: 5

Brandanus ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hi,

danke für die ausführlichen Antworten.

Zitat:
Original von Garak
Zitat:
Original von Brandanus
Allgemein: ent-denglischen?


gar nicht einfach, wenn man über ein englischsprachiges Programm redet - zumal auch die in mehreren foren eingebürgerte Sprechweise sehr denglish ist und eine Einführung einer zweiten Formulierweise die verwirrung des Lesers fördert.


Das Problem kenne ich sehr gut, denn...

Zitat:
wie reagiert ein Germanist ( übrigens neben den BWL-Fetischisten der zweite natürliche Feind des Ingenieurs ) eigentlich auf Dudenerweiterungen im stil von "downloaden"


...ich bin hauptberuflich Informatiker (der BWLer und Juristen (vor allem Juristen mit Manager-Posten) als natürliche Feinde betrachtet und den Rest der Welt als Hilfswissenschaft ansieht )
Ich lese und spreche (bisweilen) "denglish", "managementish-pseudo-english" und "techno-babble".

Zur Frage:
Sprache lebt: sie entwickelt sich, ißt, gedeiht, krankt, gesundet....und manchmal -- z.B. wenn ich überlege, ob man "downgeloaded" oder "gedownloadet" schreibt, bevor ich den Satz komplett umformuliere -- ja, manchmal da furzt sie auch.

Grüße,
Brandanus.

12.08.2004, 12:35 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Brandanus senden
[  «  <  1  2  3  4  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Design by: Garak - Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR